Ich bin für Sie da

Die Leidenschaft zu Handwerksberufen liegt wohl in meiner Familie. Nach einem Praktikum als Dreizehnjährige im Optikbetrieb meines Onkels, stand mein Berufswunsch fest. Noch während meiner Schulzeit half ich in einem Traditionsbetrieb in Essen aus, in dem ich dann nach meinem Abitur 2001 die Ausbildung zur Augenoptikerin antrat. 2003 legte ich meine Gesellenprüfung als Innungsbeste des Jahrgangs ab. Nach einem Jahr Gesellenzeit besuchte ich die Meisterschule und erhielt im Juli 2006 meinen Meisterbrief.

Bis Frühjahr 2011 blieb ich meinem Ausbildungsbetrieb als angestellte Augenoptikermeisterin treu.

Seit dem Sommer 2011 bin ich nun in der Vorbereitung für die Eröffnung meines eigenen Betriebes. Ich freue mich besonders darüber, dass ich mich in den gleichen Geschäftsräumen verwirkliche, in denen bereits mein Großonkel, Ernst Bellendorf, bis 1990 seinen Traditionsbetrieb in Dorsten als Uhrmachermeister führte.